Wissenswertes über Einbruchschutz

Worauf sollte bei mechanischem Einbruchschutz geachtet werden?

 

Zum Schutz vor Einbruch sollten alle leicht erreichbaren Fenster und Türen mindestens die Widerstandsklasse 2 (RC 2) nach der Produktnorm DIN EN 1627 für einbruchhemmende Bauteile erfüllen.

 

Dies gewährleistet, dass die Fenster und Türen in ihrer Gesamtkonstruktion einen einbruchhemmenden Schutz aufweisen. Der Fensterbeschlag beinhaltet dabei sichere Pilzkopfzapfen, welche sich beim Aufhebeln ineinander verhaken. Gewöhnliche Rollzapfen bieten gegenüber Pilzkopfzapfen keinen Schutz vor Aufhebeln.

 

Bei älteren Fenster und Türen, welche keinen einbruchhemmenden Schutz aufweisen, besteht die Möglichkeit der Nachrüstung von mechanischen Zusatzsicherungen, welche immer nach der Produktnorm DIN EN 18104 zugelassen sein sollten. Zu sichern ist immer die Öffnungs- als auch Bandseite. Pro 1 Meter Höhe empfiehlt sich ein Zusatzschloss. Zudem sollten die Zusatzsicherungen immer abschließbar sein, wenn kein abschließbarer Fenster- oder Türgriff vorhanden ist.

 

Bei Haustüren als auch Nebeneingangstüren ist beim Neukauf auf folgende Kriterien zu achten:

  • Mehrfachverriegelung wie z. B. zusätzliche Schwenkhacken
  • Schutzbeschlag für Türzylinder
  • Türzylinder mit Kernziehschutz und Sicherheitskarte
  • Verstärktes Türblatt von mindestens 40mm
  • Schließblech fest in Mauerwerk verankert
  • Bandsicherung für außen liegende Bänder

Widerstandklassen (RC) nach DIN EN 1627

RC Beschreibung
RC 1 N Begrenzter und geringer Grundschutz, nur Vandalismus.
RC 2 N Standardglas, 3 Minuten Widerstandsdauer gegen einfache Werkzeuge.
RC 2 Wie RC 2 N, nur mit Sicherheitsverglasung.
RC 3 5 Minuten Schutz gegen Kuhfuß und ähnliche Werkzeuge.
RC 4 10 Minuten Schutz auch gegen Stemmeisen, Hammer und Meißel, Akkubohrschrauber.
RC 5 15 Minuten Schutz auch gegen Elektrowerkzeuge (Bohrmaschine, Stichsäge, Flex).
RC6 20 Minuten Schutz gegen leistungsfähige Elektrowerkzeuge und direktem Angriff auf die Verglasung.

Hinweis: Die Widerstandsklassen (WK) der alten Norm DIN 1627 wurden mit der Umwandlung in eine europaweit gültige Norm DIN EN 1627 durch die Bezeichnung „RC“ (Resistance Class“) ersetzt.

Die Tricks der Einbrecher  - Wie schnell Türen und Fenster geöffnet werden

SafeHome Moritz

Industriestraße 10

57520 Neunkhausen

(Westerwald)

 

Telefon:

02661 9839295

Fax:

02661 9839299

Mobil:

0151 58780079

Geschäftszeiten

Montag - Freitag08:00 - 12:30
13:30 - 17:00
Freitag08:00 - 12:30
13:30 - 16:00

Flyer Einbruchschutz SafeHome Moritz
Flyer-SHM.pdf
PDF-Dokument [2.9 MB]
Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
Copyright 2019 by SafeHome Moritz